Zwischen Weihnachten und Neujahr könnten wir einmal das Onsernonetal auf Ski erkundigen. Falls es viel Schnee in den tiefen Lagen gibt, ein sehr emphelenswertes Unternehmen. Nach einer abenteurlichen Fahrt nach Vergeletto (die öV bestehen hier aus einem FIAT Panda für 4 Skitourengeher + Pöstler) haben wir den Aufstieg in in das einsame Val Fümegn genossen.  Die Hütte ist sehr schön gelegen, aber leider etwas zu gross um sie so richtig aufzuwärmen. Am zweiten Tag sind wir dann auf die wilde Nordseite des Rosso di Ribia abgefahren bis ins Valle di Campo (unweit von Bosco-Gurin).

[easymedia-gallery med=”2641″]

Comments are closed.