Pizzo Rotondo 3192m und Poncione di Cassina Baggio 2860m (3 Tage)

Bergsteigen im Fels

Es handelt sich um zwei sehr schöne Granitgräte im mittleren Schwierigkeitsgrat (IV im Fels). Die Tour führt über abwechslungsreiche Gelände und die Aussicht auf die Berner Alpen ist immer eindrücklich. Die Tour ist auch besonders geeignet als Vorbereitung für grosse Touren wie zum Beispiel Piz Bernina über Biancograt oder Weisshorn.

Treffpunkt: 11.05 Bahnhof Realp

Detailprogramm

1. Tag

Fahrt nach Realp und Aufstieg zur Rotondohütte. Vorbereitung auf die nächsten Tage. (3 Stunden ohne Pausen, +1000m)

2. Tag

Nach der Überschreitung des Witenwasserenpass gelangen wir in den wilden Kessel des Gerengletscher. Der N Grat vom Pizzo Rotondo markiert die Landschaft und führt uns zuerst steil und in schöne Kletterei zum Punkt 3084m. Im oberen Teil ist der Grat flacher und mit mehreren Türmen, die wir meistens rechts und links umgehen bis auf den Hauptgipfel (3192m). Der Abstieg erfolgt über die Normalroute auf der Tessiner Seite. Übernachtung in der Piansecco Hütte. (8 Stunden Laufzeit ohne Pausen, +800m, -1200m)

3. Tag

Der etwa kürzere Zustieg führt uns über Wegspuren auf den Fuss des ersten Turms. Ab hier seilen wir an und überklettern mehr oder weniger auf dem Grat die folgenden drei Gendarmen, mit schönen Kletterstellen und einigen kurzen Abseilstellen. Die Kletterei ist schön und abwechslungsreich. Der Abstieg führt dann zuerst auf die Nordseite, wo man den durch Gletscherschmelze entstandene Chüebodensee entdeckt und weiter über den Gerenpass nach All’Acqua. (8 Stunden Laufzeit ohne Pausen, +900m , -1200m)

Vorgesehener Abschluss: 16.47 Airolo Bahnhof

Verfügbare Daten:

07-09 Juli 2017 (3 Tage)

22-24 September 2017 (3 Tage)

Honorar:

CHF 890.- pro Person inkl. Halbpension in der Hütte (SAC Mitglieder)

2 Personen pro Bergführer

Anmeldung / Weiter Info

Similar Works